Titelgrafik

Startseite

Mediation am Rundbau

Was ist Mediation?

 Die fünf Gesprächsphasen

Das Eisberg-Modell

Win-Win-Lösungen

Ausbildung

Bewerbungen

Meinungen

Fotogalerie

Berichte

Termine

Gästebuch

Links - andere Webseiten

Kontakt/Impressum

Homepage unserer Schule

Die fünf Phasen


Jedes Mediationsgespräch besteht aus fünf Schritten:


1. Einleitung
Nach der Begrüßung erklären wir, was Mediation ist, geben die vier Grundregeln bekannt, erfragen das Einverständnis der Beteiligten und klären, wer anfängt.

2. Erzählen
Beide erzählen nach einander, was passiert ist. Um sicher zu gehen, dass wir alles richtig verstanden haben, geben wir zwischendurch mit unseren eigenen Worten wieder, was wir gehört haben. In der Fachsprache heißt das: wir "spiegeln" das Gesagte.
Anschließend stellen wir Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Sichtweisen fest.

3. Nachfragen
Nun suchen wir gemeinsam nach den Hintergründen des Streits: Was ging voraus? Waren die beiden bislang befreundet? Gab es schon früher Streitigkeiten? Wie fühlen die beiden sich jetzt? Worüber haben sie sich besonders geärgert? Können sie die Gefühle der anderen Person verstehen?
Unsere Erfahrung zeigt: Wie bei einem Eisberg ist nur der kleinste Teil des Streits sichtbar an der Oberfläche. Je mehr verborgene Zusammenhänge wir während des Gesprächs an die Oberfläche holen, desto eher kommen die Beteiligten zu einer guten Lösung.
Dies ist die schwierigste, aber auch die gewinnbringendste Phase des Mediationsgesprächs.

4. Lösungsvorschläge
Die beiden suchen jede(r) für sich Lösungen, die sie auf kleine Zettel schreiben. Wichtige Fragen sind dabei: was wünsche ich mir von der anderen Person? Was kann ich selber anbieten?
Die MediatorInnen bereiten während dieser Zeit ein Vertragsformular vor.

5. Vertrag
Die Lösungen werden einzeln vorgelesen. Vorschläge, auf die sich nicht beide einigen können, werden umformuliert  oder weggelegt. Die Lösungen, über die Einigkeit besteht, werden auf den Vertrag geheftet und unterschrieben. Zum Vertragsabschluss geben die beiden sich die Hand.
Je nach Wunsch wird ein Termin für ein Nachgespräch vereinbart. Wir empfehlen ein solches Nachgespräch!



Zurück     Weiter


Eine Website des Projekts Mediation an der Johannes-Lindhorst-Oberschule (2.OH), Berlin-Reinickendorf.
Optimiert für Firefox 1.07 und 1024x768 Pixel. Diese Unterseite wurde aktualisiert am: 28.02.2013
 
Kostenlose Counter